Eng.Verfa_0000s_0000_2014-12-15-GG-Indurest-FJR-029.jpg

Verfahrenstechnik im Anlagenbau

Von der Prozesssimulation bis zur Inbetriebnahme von Industrieanlagen.

Unsere langjährig erfahrenen Verfahrensingenieurinnen und -ingenieure, alle mit umfassender Fachkenntnis der Branchen Raffinerie, Petrochemie und Chemie, begleiten Sie bei Ihrem individuellen Planungsprojekt von Anfang an mit hochqualifizierter, langfristig ausgerichteter Beratung.

Im Rahmen der Neuanlagenplanung übernehmen wir die komplexe verfahrenstechnische Grundlauslegung Ihrer Prozessanlage. Dazu zählt die Konzeptentwicklung mit

  • Prozesssimulationen,
  • Stoff- und Energiebilanzen,
  • Verfahrensschemata und -beschreibungen,
  • R&I-Schemata sowie
  • Datenblätter für Ausrüstungen.

Auf dieser Basis erfolgt die Dimensionierung von Anlagenkomponenten wie Kolonnen, Pumpen, Wärmetauschern, Reaktoren und Öfen.

Bei Änderungen und Erweiterungen bestehender Anlagen greifen wir auf die Betriebsdaten und Simulationsergebnisse unserer Kunden zurück und entwickeln auf dieser Basis das Projekt und die weiteren Planungsunterlagen.

Basic- und Detail-Engineering

In Abhängigkeit von der Projektphase erstellen wir die jeweils erforderlichen Schlüsseldokumente. In Studien und im Basic-Engineering entwickeln wir mögliche Lösungsoptionen für unsere Kunden und liefern damit die Grundlage für eine Investitionsentscheidung. Auf dem Gebiet des Behördenengineerings sind wir kompetenter Ansprechpartner und erarbeiten zuverlässig und genau alle erforderlichen Unterlagen zur zügigen Abwicklung der relevanten Genehmigungsverfahren.

Im Detail-Engineering arbeiten unsere kompetenten Teams die erforderlichen verfahrenstechnischen Vorgaben aufbauend auf dem Basic-Engineerings aus. Diese umfassen neben den R&I-Schemata die Prozess- bzw. Designbedingungen sowie die Ausführungsvorgaben für die Maschinen- und Apparatetechnik, Rohrleitungstechnik, E/MSR– und Automatisierungstechnik.

Die sich der verfahrenstechnischen Planung anschließenden Gewerke bringen im Anschluss die Spezifikationen und Anfrageunterlagen aller Anlagenkomponenten zur Bestellreife. Auf Wunsch unserer Kunden übernehmen wir den gesamten Prozess der Angebotseinholung, der technischen Angebotsauswertung, des -vergleichs bzw. je nach Projekt die Beschaffung selbst. In Vorbereitung der Inbetriebnahme erarbeiten unsere Teams das Inbetriebnahmekonzept, übernehmen die Schulung des Personals und führen bei Bedarf auch die Inbetriebnahme selbst durch.

Unsere verfahrenstechnischen Kompetenzen im Überblick

Hydraulische Berechnungen
  • Netzberechnungen von Rohrsystemen
  • Pumpen-, Turbinen- und Verdichtersysteme
Thermische Berechnungen
  • Wärmeüberträger
  • Wärmeübertragersysteme
  • Rohr-, Tank- und Behälterbeheizungen
Thermisches Trennen und Stoffaustausch
  • Destillation
  • Absorption / Desorption
  • Trocknungen
Stoffvereinigung in fluiden Phasen
  • Suspendieren
  • Dispergieren flüssig – flüssig
Feststoffhandling
  • Transport und Lagerung von Feststoffen
Sicherheitstechnik
  • Erstellung von Exzonenplänen
  • Erarbeitung von Sicherheitsanalysen und Störfallbetrachtungen
  • Durchführung von HAZOP Audits

Über die Griesemann Gruppe

Die zur Firmengruppe gehörenden Firmen INDUREST, JBV, JBV-INDUREST, GMR und Blitzschutz Graff vereinigen nahezu alle Fachgewerke des industriellen Anlagenbaus und sind durch ein synergetisches Zusammenwirken aller Unternehmenseinheiten in der Lage, sowohl schlüsselfertige Komplettprojekte als auch betriebsnahe Einzelprojekte zu realisieren.